Smołdziński Las

Las Vegas und Las Palmas sind bekannt, aber wo bitte liegt Smołdziński Las?

 

Ein verwunschener Ort, zwischen den quirligen Badeorten Rowy und Leba, liegt direkt im polnischen Slowinischen Nationalpark (Słowiński Park Narodowy). 50 % seiner Fläche machen Seen, Flüsse und Küstengewässer aus, über 260, davon höchste seltene Vogelarten sind hier beheimatet.
 

Von den Urlaubsmonaten Juli und August abgesehen, versinkt hier die restliche Zeit des Jahres alles in einen Dornröschenschlaf. Es herrscht eine himmlische Ruhe, wie man sie nur noch selten auf der Welt, zumal in Mitteleuropa, antreffen kann.

An den einsamsten und herrlichsten Stränden der Ostsee, Sand wie in der Karibik und sauberes Wasser, durch das die silbrige Fische flitzen. Die 38 km lange wilde Küste lädt ebenso zu Spaziergängen ein, wie die 140 km Wanderwege in den wilden Wäldern und Wanderdünen des seit fast 50 Jahren bestehenden Naturschutzgebietes.


Tourismusplakat
aus der Sammlung des Deutschen Historischen Museums

 
Smołdziński Las